0

Zwischenzeit

3. September 2020

Zwischenzeiten, wie füllst du sie?

Zwischenzeiten, eine Zeit der Vorbereitung?

Zwischenzeiten, eine Zeit des Abschiedes?

Zwischenzeit.

Ich empfinde meine aktuellen Wochen eher als zäh und anstrengend.

Wie einige von euch wissen, haben wir einen Sohn der schwer krank ist. 

Damit kamen wir die letzten vier Jahre ganz gut klar, wir schafften es, wir kämpften uns da durch, ja es war ein Teil unseres Lebens.

War,..es wird kein Teil mehr unseres Lebens sein. Die Ärzte haben beschlossen, dass unser Sohn nun im Herbst transplantiert wird. Eine große Chance, wie wir finden und doch schmeißt es alle meine Pläne um.

Ich hatte vor dieses Jahr endlich mein Theologiestudium wieder aufzunehmen, mich wieder mehr in die Gemeinde einzubringen und ich freute mich auf freie Vormittage, nach fast 5 Jahren Zuhause.

Doch nun sitze ich hier in dieser Zwischenzeit. Zwischen noch Alltag und mit dem Wissen, es kommt eine schwere Zeit.

Wie fülle ich diese Zeit? Mein Studium ist abgesagt und mich irgendwo einbringen ergibt wenig Sinn, da ich ja bald sowieso wieder raus muss.

Und ich habe beschlossen ruhig zu sein. Kraft zu tanken. Den Fokus zu richten.

Ich bin überzeugte Christin und ich glaube, dass Gott manchmal diese Zwischenzeiten schenkt. Um sich vorzubereiten, um sich zu fokussieren, um auch einfach mal nichts zu tun. 

Und ich merke, wie schwer es mir fällt mal zu Ruhe zu kommen, einfach da zu sein.

Danke Jesus, für diese Zwischenzeiten.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply