0

Christen und die Wirtschaft

21. April 2020

Ich bin so dankbar, euch diesen Gastbeitrag endlich veröffentlichen zu dürfen.
Diesen Beitrag hat meine „kleine“ Schwester Lea geschrieben,

in Wahrheit ein Kopf größer ist als ich.
Sie ist für mich ein großes Vorbild, indem wie eine Ehe so mit Harmonie und

Frieden gefüllt sein kann.
Ich vermisse unsere Volleyballzeiten sehr und durch sie, würde ich behaupten,
ist mein Herz so, wie es heute ist.
Ich habe viel durch sie gelernt, viel mit ihr viel durchlebt, erlebt und ich liebe es ihre Schwestern sein zu dürfen.


Christ sein und in der Wirtschaft arbeiten.
Dieses Thema beschäftigt mich im letzten Semester meines Studiums sehr.

Im Sommer werde ich meinen Bachelor in dem Studiengang Internationales Logistikmanagement absolvieren.
Viele meiner Freunde studieren Soziale Arbeit, Theologie oder werden Lehrer/innen. Sogar mein Bruder und mein Mann sind von einem wirtschaftlichem Studiengang zu einem sozialem Studiengang gewechselt.

Und es nagt an mir.
Ist es okay, wenn ich nichts in die Richtung studiere(-n will)?
Verfolge ich Gottes Plan für mich auf dieser Erde, wenn ich in einem Wirtschaftsunternehmen arbeite und hauptberuflich nicht lehren, nicht mit Kindern arbeiten oder predigen möchte? Ist es okay, wenn ich Freude daran habe mit Zahlen zu arbeiten?

Aktuell schreibe ich in einer Spedition meine Bachelorarbeit. An dem einem Tag wurde in meinem Büro darüber gesprochen, dass ein, zwei Mitarbeiter nicht genug leisten um die gewünschten Zahlen zu erreichen, die das Unternehmen voranbringen.

Es fiel das Wort Kündigung.

Ich spürte in diesem Moment die Kälte, die die Wirtschaft mit sich bringt. Es geht hier nicht um den Menschen. Es geht hier um Zahlen, ums Geld.

Es beschäftigt mich einerseits Freude an der Arbeit zu haben und andererseits diese Seiten zu erleben.
Ist da mein Platz?
Was will Gott von mir? Warum bin ich an dieser Stelle? Wieso will ich mich immer rechtfertigen, wenn ich von meinem Studium erzähle?


Mein Traum ist es durch Logistik Hilfsorganisationen helfen zu können. Nach einer Naturkatastrophe, wenn die Transportwege zerstört sind, trotzdem direkte Hilfe zu leisten oder senden zu können. Ja, es begeistert mich, wenn ich solche Stellenausschreibungen lese oder sehe, wie eine Organisation Medikamente verteilen konnte. Nur fühle ich mich aktuell von diesem Traum meilenweit entfernt.


Aber Gott hatte mich in seiner Gnade schon vor meiner Geburt dazu bestimmt, ihm einmal zu dienen. Als die Zeit dafür gekommen war.

die Bibel, Galater 1, 15

„Know your season“ würde mein Schwesterherz jetzt wohl sagen.
Jetzt ist noch nicht meine Zeit. Ich möchte mich gut ausbilden lassen und von den Besten lernen. Ich will Dinge verstehen und noch mehr lernen. Ob ich meinen Traum je umsetzen werde oder ob Gott einen viel besseren Plan hat, weiß ich heute nicht.
Aber Gott bereitet mich vor und begleitet mich. Er ermöglichte mir, dass ich bereits nach einer Woche ein Jobangebot erhielt. Ich weiß nicht weshalb, Gott mich dort haben will.

Aber ich weiß, dass ich diese Leidenschaft in mir trage.

Jeder soll, dem anderen mit der Begabung dienen, die ihm Gott gegeben hat. Wenn ihr die vielen Gaben Gottes in dieser Weise gebraucht, setzt ihr sie richtig ein.

die Bibel, 1. Petrus, 4, 10

Ich will mit meiner Begabung dienen.

Ob in einer Spedition oder für eine Hilfsorganisation. Durch mein Handeln, mein Reden und meiner Herangehensweise kann ich einen Unterschied im Kleinen machen.
Ich darf ein Zeugnis sein. Meine Kollegen werden vielleicht nie einen Gottesdienst besuchen oder eine Predigt hören.

Du bist die einzige Bibel, die manche jemals lesen werden.

John MacArthur

Ich möchte aufhören zu hinterfragen, wieso ich genau jetzt an diesem Ort bin, sondern mich stattdessen von Gott an diesem Ort gebrauchen lassen. Mit meinem Glauben und den Zahlen.

Der dich gemacht hat, weiß auch, was er mit dir machen will.

Augustinus

Amen.

Lea Manthey, verheiratet, 
Volleyballerin und wohnt momentan mit ihrem Mann Philipp in Kassel.
Sie lebte schon in Österreich, Italien und Peru – sie ist gerade mal 22 Jahre alt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply